Melbourne und Adeladide

Wir haben uns entschieden einen Ausflug nach Melbourne zu machen bevor wir wieder zurück fliegen. Wir haben die Stadt mit dem Bus und zu Fuss erkundet. Waren auf dem Eureka Turm wo man eine tolle Sicht über Melbourne hat. Sogar das Glace schmeckt besser auf dieser Höhe. Wir besuchten auch das Melbourn Museum und das von der Imigration und natürlich das alte Gefängnis von Melbourne was sich früher über ein ganzes Stadtviertel zog, mit Spital, Bad, Kirche und solchen Sachen. Das neue Gefängnis konnte ich nur von aussen Photographieren. Natürlich nuzten wir auch unsern Pool auf dem Dach des Hotels. Was uns beiden aber super gut gefallen hat waren die „Roof top Bars“ wo wir waren, coole Musik  und toller Blick über die Dächer der 5 Millionen Stadt. „Naked for Satan“ war eine davon, um mit dem Lift hoch zu kommen ist eine Wartezeit von so 30- 60 Minuten ganz normal!

Nun geniessen wir unsern letzten Tag hier in Australien bei angenehemen 30 Grad, bevor heute Abend 22.35 Uhr (13 Uhr Schweizerzeit) unser Flug richtung Norden geht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

 Wein Degustation im Clare Valley

Heute ging es Richtung Norden ins Clare Valley. Zuerst ging die fahrt durch riesige endlos scheinende Getreidefelder welche teils schon gemäht waren und die Strohballen auf den Abtransport warteten. Auf den gemähten Feldern waren oft Schafe zu sehen die da am knabern waren.

Wir haben heute 4 verschiedene Weinbauern besucht und Diverse Weine Degustiert. Shiraz, Rose, sowie Shiraz Schaumwein und Muscato gehören zu unsern Favoriten, wenn auch der Gewürzteaminer sehr gut war, aber auch der………

Nach dem Degustieren gabs ein Mittagessen mit einem Glas Rosewein und dann noch einem, der Wein schmeckt schon gut hier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Adelaide

Wir haben uns gut angepasst und sind fleissig am Wein degustieren. Es gibt mega gute Weine, aber auch andere.

Aber hier kannst du Tage lang von einem Weinbauer zum nächsten fahren und degustieren. Habe noch nie so viel Wein getrunken wie in den ersten beiden Tagen…..

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Australien

Wir haben uns entschieden die Vorweihnachtszeit in Australien zu verbringen. Wir werden in Adeladide und Melburn sein. Schwimmen, die Sonne geniessen, und Wein degustieren in den verschiedenen Wein Gebieten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Einmal rund herum

Nun sind wir schon 2 Wochen wieder zuhause und der Arbeitsalltag hat mich wieder voll im Griff. Der Start war hart nach so langer Zeit, doch die Freude der anderen Mitarbeiter, dass ich wieder da bin hat mir geholfen , von dem doch sehr angenehmen Ferien Modus umzuschalten. Die Wäsche ist gewaschen, die Souvenirs noch nicht alle verteilt, von den vielen Bildern gar nicht gesprochen. Nun möchte ich noch einen Abschluss Kommentar zur Weltreise machen bevor es zur nächsten Reise geht. Ich habe während der Reise einen Beitrag vorbereitet wo ich zweimal geschrieben habe, ihn jedoch nicht veröffentlicht habe. Werde dies nun nachholen, hier unten folgend.

Für Leute die nun auf eine Weltreise gehen oder noch Fragen haben, meldet euch und ich gebe euch Auskunft so gut ich kann.
In Rom bei unserm letzten halt haben wir den Bus genommen in die Stadt. Und sind einfach etwas rum gelaufen, Bilder habe ich gar keine gemacht. Wir waren beide schon in Gedanken ans fertig packen, denn es sammelt sich doch einiges an Dingen die wir gekauft haben. Wen auch ich nicht so viele Sachen gekauft hatte, war meine zusätzliche Reise Tasche die leer mitgenommen hatte auch zum bersten voll. In den letzten paar Häfen hat man auch oft Passagiere gesehen die mit gekauften Koffern zurück gekommen sind. Auch den Wein den wir in Adelaide und Perth gekauft hatten kam auch in die Kabine am Tag vor der Ausschiffung.  Am letzten Abend haben wir nochmal Gäste eingeladen an unsern Tisch, ein sehr nettes sympathisches paar, welche sogar in unserer Nähe wohnen. Ein super gemütlicher letzter Abend. Dann hiess es Abschied nehmen von den anderen Mitreisenden, wo bei wir uns stehts etwas zurück gehalten haben mit so Freundschaften schließen auf dem Schiff mit anderen Menschen. Wir waren ab und zu mit einem Ehepaare zusammen aus dem Raum Stuttgart, war schön euch kennen gelernt zu haben. Viele Passagiere schlossen gleich am Anfang Freundschaften zu anderen Passagieren, doch plötzlich nach so 1 Monat haben viele von ihnen nicht mehr mit den anderen gesprochen. Es ist halt was anderes ob du bloß 1 bis 2 Wochen zusammen bist, dann kannst du vieles überspielen, doch bei über 1 Monat wird es halt schwierig, die Fassade aufrecht zu halten. Es hat aber auch das andere gegeben, Freundschaften und Liebe die sich entwickelt hat und nun hoffentlich hält.
Nun der auf dem Schiff geschriebene Beitrag:
Nun werde ich euch mal ein paar Informationen über unser Schiff, Costa Luminosa, geben.
Die Costa Luminoisa wurde im Jahre 2009 gebaut, hat 13 Decks,  ist 294 Meter lang und 32,3 Meter breit. Passagiere haben 2826 Platz und diese werden durch 934 Crewmembers betreut. Es ist ein mittelgrossen Schiff, es hat ein Kasino, Wellnesbereich welcher Kostenpflichtig ist, Fitnesscenter mit einer Sauna, Damen und Herren, welche gratis ist, ein Theater, diverse Bars. Es hat ein Haupt Restaurant Taurus wo das Abendessen eingenommen werden „muss“. Es gibt noch die Möglichkeiten im Club Restaurant zu essen, was aber jedesmal noch 25 Euro pro Person zu Buche schlägt, oder aber im Deck 9 eine Pizza, Salat und Dessert für 4 Euro pro Person. Frühstück und Mittagessen kann entweder im Hauptrestaurant Taurus eingenommen werden, oder aber im Buffet Restaurant  auf Deck 9. Das Essen ist gut und abwechslungsreich, wobei wie zu Hause auch nach ein paar Tagen/Wochen gibt es Wiederholungen. Im Preis der Kreuzfahrt ist das kleinste Getränke Packet inbegriffen, offene Getränke zu den Hauptmahlzeiten, was sehr gut funktioniert. Beim MIttagessen sind ständig Leute unterwegs mit Rot, Rose, Weißwein, Mineralwasser und Softdrinks wie Pepsi, Citro, Orange, Ice Tea kann in dieser Zeit gratis per Glas am Automat bezogen werden. Beim Abendessen wird das Getränk vom Kellner gebracht. Wir haben uns am Anfang überlegt ob wir das grössere Getränke Packet kaufen sollen, was sie für 15 Euro pro Tag verkaufen, wir haben uns dagegen entschieden, da wir es auch später noch immer kaufen könnten. Nun nach einem Monat unterwegs auf dem Schiff, zeigt es sich als richtiger Entscheid, wir haben bis heute keinen einzigen Drink gehabt. Das einzige was ich gekauft habe ist ein 12 Flaschen Mineralwasser Packet um Mineralwasser in die Kabine nehmen zu können für die Nacht. Außerhalb der Essens Zeit gibt es immer Tee und Kaffee und Wasser vom Automaten. Es fällt auf, wenige Leute trinken Drinks, denke die wenigsten haben das grössere Getränke Packet, sind es doch gut 1500 Euro p.P. zusätzlich.
Es sind auch 15 Ausflüge inkl, die Ausflüge sind Ok, halt immer sehr über füllt da die meisten der 2500 Passagiere auf den Ausflug gehen. Wir haben bis jetzt noch keinen Ausflug gebucht bei Costa, wir sind entweder mit Freunden die da leben oder haben auf eigenen Faust etwas unternommen. Das nächste Mal würde ich mehr von zuhause aus Organisieren, nun mache ich es vom Schiff aus oder vor Ort spontan, wichtig handeln mit den Taxifahrer. Währung was sie bis jetzt Überfall nehmen ist US Dollar, wechseln ist nicht unbedingt notwendig.
Ich denke wenn du nicht aufs Geld schauen tust, oder musst kannst du locker nochmal das gleiche wie du schon bezahlt hast nochmal ausgeben oder mehr. Wenn du aber etwas schaust ist es möglich für 100 Franken, oder weniger pro Tag durch zukommen. Ich habe mir das Budget von 100 Euro pro Tag gegeben und bin momentan (nach 30 Tagen) bei unter 90 Franken, dabei sind auch die 1400 € für den Personaltrainer.
Nun schreibe ich den Bericht über das Schiff und die Kreuzfahrt weiter, wir haben nun schon den 80. Tag auf unserer Reise um die Welt. Ja, Phileas Fogg brauchte „bloß“ 80 Tage um die Welt zu umrunden, nein er schaffte es ja in 79 Tagen.( Buch von Jules Verne, Reise um die Erde in 80 Tagen) wir haben viel erlebt, ich hab euch ja an Teilen davon teilhaben lassen im Blog, nun haben wir nur noch 4 Wochen vor uns. Momentan ist mein Budget, inkl Flug und Hotel von Australien, bei 78 Franken pro Tag. Somit bin ich noch voll im Budget. Wenn aber jemand nun viel Drinks und Ausflüge buchen würde, reichen 100 Franken pro Tag und Person zusätzlich zum Kreuzfahrt Preis nicht. (Nachtrag: habe die Reise mit 75 Franken pro Tag abgeschlossen)
Wir beide sind der Meinung, dass der Entschluss die Kreuzfahrt zu machen war eine sehr gute Entscheidung und eine tolle Erfahrung, wir genießen jede Minute der Reise. Ihr fragt euch sicher ob wir, mit dem Wissen von jetzt, die Reise wieder Buchen würden? Die Antwort ist ganz klar, ja! Es ist ein so tolles Erlebnis und eine sehr eindrückliche Reise.
Nun mal ein paar Worte zu Costa und ihrer Politik auf dem Schiff. Wir sind enttäuscht vom Service der uns geboten wird auf dem Schiff. So wie viele der andern Passagiere auch, doch man hat keine Change irgend etwas zu erreichen. Der Gäste Service ist ein absoluter Weltmeister im Kunden abwimmeln, 99,9 % der Reklamationen werden mit irgendwelchen Gründen abgewiesen oder man wird vertröstet und vertröstet. Die Bedienung der Crew ist sehr gut und ich kann hier nichts schlechtes sagen, wir sind zufrieden. Aber man merkt einfach überall das Costa sparen tut und zusätzlich noch Geld von den Passagieren will, bei Dingen die vor ein paar Jahren noch selbstverständlich waren und inklusive waren. Zwei Beispiele, früher gab es gratis Soft Ice an der Glace Maschine zu beziehen. Vor 14 Jahren war immer eine Maschine in Betrieb, vor 2 Jahren waren sie noch tagsüber bis so ca 17 Uhr in Betrieb. Bei uns auf der Weltreise gibt es keine Glace Maschinen mehr zum Soft Ice zu beziehen, jetzt hat es einen Automaten wo man für 2.50 € ein Magnum Glace kaufen kann. Das zweite Beispiel ist das Mitternachts Buffet, dies war jedes Mal ein tolles Erlebniss, die tollen Figuren aus Eis und die Buffets. Wir sind nun 80 Tage unterwegs und es hat noch nie so etwas gegeben, nicht ein mal! Und wenn man bedenkt dass sich Costa an dieser Reise dumm und dämlich verdient, denn beim Zeitpunkt der Preis Gestaltung, bzw der Buchung war der Öl Preis über 100 Dollar pro Fass, beim Start der Reise war der Preis unter 30 Dollar gefallen. Auf meine Anfrage ob es etwas zurückgeben würde vom Geld, oder Bord Guthaben, sagte Costa nein zurück geben würde es nie etwas, aber wenn der Öl Preis nun über 20% gestiegen wäre hätten wir die Preisdifferenz nachzahlen müssen!!! Da dachten wir gut, EV gibt Costa sonst was zurück z.B. besseres Mitternacht Buffet, leider denkt Costa nicht daran. Für alle die Weltreise machen werden, hoffe ich sehr für euch, dass ihr keine Probleme habt, sonst seit ihr euch selbst überlassen. Ich habe inzwischen diverse Kreuzfahrten gemacht, auch mit anderen Reedereien und ich muss sagen es gibt ganz andere Gesellschaften die Preislich im selben Preisband sind, aber um ein Vielfaches besseren Service bietet.
Grundsätzlich sind wir aber zufrieden, wir hatten schlechteren Service erwartet, durch die schlechten Erlebnisse der letzten Kreuzfahrt mit Costa im Mittelmeer. Er ist mit dem verglichen um ein vielfaches besser als erwartet. Wir haben schlussendlich Costa gewählt wegen der Route und der Dauer der Kreuzfahrt und da ich Gold Pearl Member bin (höchster Status im Meilen Programm von Costa).
Wir sind nun in der Mitte unserer 7 Seetage von Australien nach Sri Lanka, nun merken einige Passagiere das sie dumm waren und sich das gar nicht überlegt hatten, dass sie besser geflogen wären und z.B. länger in Sri Lanka geblieben wären. Einige der Passagiere sind geflogen und nutzen so diese 7 Tage. Wir haben das ja in Australien gemacht und haben so 6 Seetage an Land genutzt. Wir genießen es aber nun sehr an Bord zu faulenzen, lesen , schwimmen, und in der Sonne liegen.
Wir haben bis jetzt einen Ausflug bei Costa gebucht, der Ausflug war sehr gut, leider war das Wetter nicht so gut. Die Inklusiven Ausflüge sind sagen wir mal, ok. Man darf einfach nicht zuviel erwarten, zum einen sind dann 2500 Passagiere auf der selben Tour, meistens auf Morgen und Nachmittags Tour verteilt. Es gibt verschiedene Passagiere die nicht mehr auf diese Ausflüge gehen, und einen Anderen Ausflug buchen oder auf eigene Faust gehen. Es gibt auch viele Leute die Ausflüge von zuhause aus Gebucht haben auf privater Basis. Ich war der Meinung das ich mich nicht zu fest mit den Zielen befassen möchte, ich möchte es als Abenteuer sehen. Mich immer wieder aufs neue Überraschen lassen von den Orten die wir Anlaufen. Ich finde das nach wie vor eine gute Einstellung und es macht wirklich Spaß sich so zu überraschen. Wenn ich aber mit dem Wissen von jetzt nochmals anfangen könnte würde ich mich vorbereiten, z.B. über jeden angelaufenen Hafen / Stadt Information Ausdrucken über Touren und einen kleinen Stadtplan. Den früher gab es jeweils von Costa einen kleinen Stadt Plan auf die Kabine am Tag vor der Ankunft. Doch inzwischen hat auch das Costa eingestellt und sie geben keine Pläne mehr, nur ein Blatt über die Geschichte der Stadt und welche Währung, ob Duty Free und WiFi im Hafen und solche Infos.
Mit dem Geld hatte ich, gegen meine Erwartungen, keine Probleme. Bei allen  Orten in Südamerika wurden US Dollar genommen oder Euro. Wir haben aber, wenn wir mehr als ein Tag in einem Land waren, immer Geld an einem Bankomat bezogen mit unseren „Swiss Bankers Travel Cash Karte“ oder mit der Kreditkarte. Die ist der einfachste Weg, den teilweise ist es echt mühsam eine Wechselstube zu finden, die das Geld zu vernünftigen Konditionen wechselt. Oder aber haben wir direkt mit den Kreditkarten bezahlt, Master Card und Amerikan Express wird ziemlich überall angenommen.
Die Reise war und ist ein voller Erfolg in allen Belangen! Wir haben die Erde einmal ganz umrundet, wou das hätte ich mir Träumen lassen. Auch persönlich bin ich extrem Stolz auf mich, habe ich doch auf diesen knapp 4 Monaten über 15 Kilogramm Fett verloren! Dies durch das super gute Training unter der Anleitung von meinem Personal Trainer David.
Wenn ich euch nun ein paar Highlights nennen sollte wird es sehr schwierig, zum einen weil wir so viel gesehen haben zum anderen weil wir so viele Phantastische Orte gesehen haben. Ich will nun doch ein paar für uns Spezielle Orte erwähnen. Die Umrundung des Kap Horns war ein unvergessliches Erlebnis, ich hatte mir da bei dem starken Wind und den relativ niedrigen Wellen (6-8 Meter)  vorgestellt was für eine extrem grosse Leistung es war mit den Segelschiffe diese Route zu Segeln. die Osterinseln mit den Steinköpfen, Bora Bora , Pinguin Kolonie zu sehen. Wir waren extrem überrascht vom Oman und Jemen, über die Schönheit und die Freundlichkeit der Leute.
Wir haben in diesen 108 Tagen total 12`129 Seemeilen zurück gelegt,                                dass sind 22`463 Kilometer!!!

Speziellen hervorheben möchte ich nun noch all meine Freunde und Bekannten die diese Reise so unvergesslich gemacht haben. Wir haben das Glück dass ich Freunde und Bekannte auf der ganzen Welt habe, dadurch hatten wir in vielen Orten die wir angelaufen sind jemanden vor Ort, der uns die Stadt zeigte. So haben wir viel erfahren und gesehen was abseits der offiziellen Touristen Wege liegt. Vielen herzlichen Dank an alle die uns so großzügig unterstützt haben, uns ihre Heimat und Wohnorte, ihr Zuhause gezeigt haben. Für uns gekocht, gebacken, Fahrer und Tour Guide gemacht haben, Ferien genommen und Poolparty organisiert haben. Ihr habt alle dazu beigetragen das diese Reise so speziell wurde. Ich werde das nie vergessen und ihr wisst ihr seit jeder Zeit herzlich willkommen in meinem Zuhause.
Somit endet nun die Berichterstattung von der Weltreise, einmal rund um die Welt mit Costa Luminoisa. Werde sicher schon bald wieder verreisen und darüber berichten. Vielen herzlichen Dank für die Kommentare über meine Berichte und das folgen meiner Bericht

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Veröffentlicht unter Weltreise | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen